Depression

Depression – Wann ist professionelle Hilfe nötig?

Häufig sind die Symptome von Burn-Out und Depression sehr ähnlich, oftmals überlappen sie sich und sind schwer zu unterscheiden. Beim ersten Auftreten von depressiven Verstimmungen ist es immer ratsam, sich bei Freunden und Bekannten Unterstützung zu suchen und sich anzuvertrauen. Wenn das soziale Umfeld aber überfordert ist, sich die Themen und Gesprächsanlässe häufen, so ist es sinnvoll sich professionelle Hilfe zu suchen. Entscheidend ist hier auch, wie belastend die Situation für die Betroffenen als auch für ihr Umfeld ist. Ob es um midlife crisis, Depressionen nach einer Trennung, berufliche Herausforderungen, chronische Krankheiten, Schicksalschläge oder familiäre Belastungen, es kommt immer auf die subjektive Bewertung an. Was für den einen eine kleine Aufgabe bedeutet, bedeutet für den anderen eine riesen Herausforderung. Manchmal ist es jedoch einfach so, dass uns das Leben mit besonderen Herausforderungen konfrontiert, die wir nicht sofort allein bewältigen können oder wollen. Und leider ist auch nicht immer jemand da, mit dem wir sprechen und nach einer guten Lösung suchen können. Professionelle Hilfe in Form von psychologischer Beratung oder Psychotherapie kann Ihnen unmittelbare Unterstützung bieten bei individuellen Problemen oder Schwierigkeiten in und mit Ihrem Umfeld. Für die meisten ist allein schon das Teilen der eigenen Gedanken, des eigenen Erlebens und des eigenen Verhaltens mit einem Psychologen, der interessiert und empathisch zuhört entlastend. Mit strukturierten Fragen kann so ein Problem klarer erkannt werden und neue Lösungen kommen schneller als gedacht.

Je früher Sie reagieren und sich Hilfe suchen, umso erfolgreicher werden Sie Probleme in den Griff kriegen. Symptome von Burn-Out oder Depression zu verdrängen oder aussitzen zu wollen, die Hoffnung zu haben, dass alles von allein vorbeigeht, kann die ganze Problematik noch verschärfen und verschlimmern. Manchmal können Depressionen chronisch werden und sich in Episoden durch das ganze Leben ziehen. Durch frühzeitige Betreuung und Intervention kann man einem solchen Verlauf entgegen wirken.